Datenschutzerklärung

1 Information über die Erhebung personenbezogener Daten

(1) Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

(2) Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist der Corporate Law Clinic e.V. (siehe unser Impressum). Anfragen oder Anliegen bezüglich des Datenschutzes können Sie an folgende E-Mail-Adresse richten:
info@corplawclinic.de

(3) Erhebung technischer Daten:

a) Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO):

–   IP-Adresse

–   Datum und Uhrzeit der Anfrage

–   Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)

–   Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)

–   Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode

–   jeweils übertragene Datenmenge

–   Website, von der die Anforderung kommt

–   Browser

–   Betriebssystem und dessen Oberfläche

–   Sprache und Version der Browsersoftware.

b) Diese Daten werden automatisch gelöscht sobald sie die Website verlassen.

(4) Kontaktaufnahme über das Kontaktformular

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Diese Daten erheben und verarbeiten wir auf diese Weise aufgrund Ihrer Einwilligung, welche Sie in Form der Kontaktaufnahme erklären. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung für die Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage nicht mehr erforderlich ist. Sollten gesetzliche Anforderungen bestehen, welche uns eine Löschung zu diesem Zeitpunkt untersagen (z.B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten), schränken wir die Verarbeitung ab diesem Zeitpunkt soweit wie möglich ein.
Der Verarbeitung der uns übermittelten Daten können Sie jederzeit widersprechen, in diesem Falle stellen wir die Verarbeitung ab dem Zeitpunkt Ihres Widerspruchs ein. Die Verarbeitung der Daten bis zu Ihrem Widerspruch bleibt allerdings auch in diesem Fall rechtmäßig.

2 Ihre Rechte

(1) Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

–   Recht auf Auskunft,

–   Recht auf Berichtigung oder Löschung,

–   Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,

–   Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,

–   Recht auf Datenübertragbarkeit.

(2) Im Falle des Widerspruchs gegen die Verarbeitung von Daten stellen wir die Verarbeitung ab dem Zeitpunkt Ihres Widerspruchs ein. Die Verarbeitung der Daten bis zu Ihrem Widerspruch bleibt allerdings auch in diesem Fall rechtmäßig.

(3) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.